Tipps und Hilfe zur Tierhaltung
in Freiburg im Breisgau

Kastration

Rammler/Männchen:
- im Alter von ca. 10-16 Wochen (rassebedingt)
- sechs Wochen nach der OP Quarantänezeit und erst dann Kontakt zu Weibchen zulassen, da noch Spermien übrig geblieben sein können.
- werden/bleiben ruhiger
- markieren Revier weniger
- weniger Aufregung in der Gruppe
- Rammler können auch im Alter noch kastriert werden

Weibchen:
- Eierstöcke und Eileiter werden entfernt und manchmal auch die Gebärmutter (was allerdings "unnötig" ist)
- kastrierte Weibchen nicht mit unkastrierten Männchen zusammensetzten, da es eine Stresssituation für die Tiere ist. Wenn dann beide Tiere kastrieren.
- ist eine größere OP, die bei Kastration der Männchen nicht notwendig ist.
- grundsätzlich nur aus gesundheitlichen Gründen anzuwenden

Bei beiden Kastrationen ist auf Vorbereitungs- und Nachsorgemaßnahmen zu achten:
- besondere Hygiene
- tägliche Kontrolle der Wunde
- bei verdächtigen Symptomen (Futterverweigerung, Schwellungen, Gewichtsverlust, Eiter, Blutverlust, ...) ist der Tierarzt aufzusuchen




*alle Angaben entspringen eigenen Erfahrungen





Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: