Tipps und Hilfe zur Tierhaltung
in Freiburg im Breisgau

Hunde

Hunde sind:

- Säugetiere
- Fleischfresser (daher Jagd- und Tötungsverhalten)
- Rudeltiere

Sie brauchen:

- sozialen Kontakt zu anderen Hunden, Menschen und möglichst auch anderen Tierarten
- Bewegung
- Abwechslungsreiche, gesunde Ernährung (siehe: Hunde >Die richtige Ernährung)
- frisches Wasser
- einen eigenen Platz zum Schlafen und liegen
- in einer Box genug Platz zum Strecken, liegen und aufrichten
- Beschäftigung
- evtl. Möglichkeiten zum Graben/Buddeln (Terrier), Hüten, Schwimmen (Pudel) oder Ziehen (Husky)

Außerdem:

- optimale Umgebungstemperatur für Hunde: Ist sehr von der Rasse abhänging. Zittert der Hund, ist es ihm womöglich zu kalt. Hechelt er, ist es eindeutig zu warm für ihn.
-
Hunde leben in einem Rudel: Hierarchie
- ein Rudel besteht aus min. zwei Mitgliedern, egal ob Mensch oder Hund
- zeigen Revierverhalten
- zu lange Krallen müssen regelmäßig geschnitten werden (siehe: Hunde >Pflege: Krallen)
- üben Rangkämpfe aus (Übernimmt ein Mensch die Rudelführung halten sich diese in Zaum und können vom Menschen beendet werden) (siehe: Hunde -Gesellschaft)
- (vor allem Männchen) sind nach Kastration wesentlich ruhiger in Bezug auf Rangkämpfe und markieren nicht mehr so stark ihr Revier (siehe: Hunde >Kastration) Außerdem wird Hodenkrebs und anderen Krebsarten vorgebeugt
- verständigen sich über Körpersprache, Mimik und Laute (siehe: Hunde >Hundesprache)
- Geschlechtsreife meißt ab ca 8 Monaten (siehe: Hunde >Nachwuchs)
- Alter (normale Lebenserwartung) ca. 10-15 Jahre, manchmal auch älter
- Rassen: Große-, Mittlere-, Kleine- und Zwergrassen



*alle Angaben entspringen eigenen Erfahrungen






Kommentar zu dieser Seite hinzufügen:
Dein Name:
Deine Nachricht: